Planet Freiheit
Inhalte teilen ...
Wünsche erfüllen, Träume realisieren

Alles soll sich ändern … und so bleiben, wie es ist

In diesem Beitrag geht es um die Unvereinbarkeit mancher Wünsche und Träume, und um die Frage, warum wir manchmal trotzdem auf deren Erfüllung beharren - wohl wissend, dass wir damit das Erreichbare gefährden. Vor allem geht es aber um die Frage, wie du mit solchen Zielkonflikten umgehen kannst.

Jetzt diese Episode als Podcast anhören!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

“Ich will was trinken.”
“Okay”, sage ich. “Ich hole dir was.”
“Nein, geh nicht weg.”
“Äh - ich muss weg. Wie soll ich dir sonst was zu trinken holen.”
“Nein, nicht weggehen.”
“Okay. Also nicht trinken”, sage ich.
“Doch. Ich hab Durst.”

Ich erspare dir jetzt den weiteren Dialog, der sich noch eine Weile hinzog. Mein Gesprächspartner war meine, damals dreijährige, Nichte, die etwas kränkelte und entsprechend weinerlich ihre Wünsche zu Gehör brachte, die sich beim besten Willen nicht erfüllen ließen, weil sie sich widersprachen.

Nun sehen wir bei einer Dreijährigen großzügig darüber hinweg. Ein Kind darf schließlich auch mal Unmögliches von uns verlangen. Das Problem ist, dass diese Tendenz, Unmögliches von Anderen und uns selbst zu verlangen, oft auch noch im Erwachsenenalter auftritt. Dort nennen wir es dann einen Zielkonflikt.

Wir wollen etwas Großes aufbauen, etwas Bedeutendes erschaffen und außerdem wollen wir extrem viel Zeit mit unserer Familie verbringen und immer für unsere Kinder da sein und jede Menge Spaß haben.

Oder du möchtest sportlich ganz an die Spitze deiner Sportart, aber auch mit den Kumpels regelmäßig um die Häuser ziehen und die Nächte durchzechen.

Vielleicht träumst du auch davon ein Buch zu schreiben, aber lästige Überarbeitungen sind dir ungefähr so willkommen, wie ein Besuch von Tante Gloria, die dir immer stundenlange Vorträge hält, was du alles noch lernen musst.

Sehr beliebt - vor allem bei Selbständigen und Unternehmern - ich möchte gerne super-erfolgreich werden, aber bitte ohne, dass ich etwas verkaufen muss. Verkaufen hasse ich.

Ich weiß ja nicht an wen du als Erwachsener diese Wünsche richtest, aber er oder sie ist nicht zu beneiden. Vielleicht glaubst du ja an Wunder und wartest darauf, dass dir oder deinem Wunsch-Adressaten übermenschliche Kräfte verliehen werden.

Aber selbst wenn du an die Macht des Universums, Gottes oder der Eisheiligen glaubst, wirst du feststellen, dass auch die übernatürlichen Kräfte dann am besten wirken, wenn du Klarheit darüber hast, was du willst.

Es gibt schließlich Zusammenhänge und Abhängigkeiten, über die können wir uns nicht hinwegsetzen. Wenn du etwas wirklich Großes erschaffen willst, dann braucht das einen Großteil deiner Energie und Aufmerksamkeit - wenn nicht sogar deine ganze Energie und Aufmerksamkeit.

Jede noch so willkommene Abwechslung ist immer auch eine Ablenkung und es bindet einen Teil eben jener Energie und Aufmerksamkeit.

Wenn du also sportlich an die Spitze willst, dann musst du trainieren und auf deinen Körper achten. An der Spitze kommt es auf kleinste Unterschiede an, da reicht Talent alleine nicht mehr aus. Da sind alle gut und alle austrainiert und alle bringen ein gewisses Talent mit. Willst du da mithalten, musst du auf ausgedehnte Kneipentouren - und manchmal auch auf einen Teil deiner Jugend - verzichten. Bist du bereit diesen Preis zu bezahlen?

Wenn du ein großes, erfolgreiches Unternehmen aufbauen willst, dann wird das nicht mit einer 4-Stunden-Arbeitswoche zu realisieren sein. Du kannst dich vielleicht als Freiberufler so ähnlich organisieren, wie es in dem berühmten Buch von Tim Ferris beschrieben wird - aber mit dieser Strategie kannst du mit Sicherheit kein großes Unternehmen aufbauen. Und auch nicht mit einem 4-Stunden-Tag, und auch nicht mit einer 40-Stunden-Woche.

Du kannst dir mit der Zeit ein Unternehmen aufbauen, dass auch ohne dein tägliches Zutun funktioniert - aber bis es soweit ist, erfordert dieses Vorhaben Zeit, Einsatz, Widerstandskraft und die Bereitschaft nach Rückschlägen immer wieder einen neuen Anlauf zu nehmen. Das geht nicht immer gut zusammen mit dem Wunsch immer für die Familie da zu sein und viel Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Das kann funktionieren, wenn du alles richtig aufbaust und es beginnt automatisiert zu laufen, aber sicher nicht am Anfang des Prozesses.

Es gibt aber auch subtilere Fallen in die wir tappen. Da fragen wir uns dann: Was ist mit den Gründern von WhatsApp, YouTube oder anderen Start-Ups, die innerhalb kürzester Zeit vom Gründer zum Milliardär mutiert sind. Da war ja auch einiges möglich.

Zwischen der Gründung von YouTube und dem Verkauf an Google für mehrere Milliarden Dollar lagen grade mal anderthalb Jahre. Wer bin ich also zu behaupten, es wäre nicht alles möglich?

Ich behaupte aber, dass auch hier die vorher aufgestellten Behauptungen zutreffen. In diesen anderthalb Jahren waren die YouTube-Gründer Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim sicher extrem wenig zuhause und fast ausschließlich mit dem Aufbau ihrer Plattform beschäftigt. Hätten sie diesen Fokus nicht gehabt, wären andere Entwickler und Programmierer interessanter für Google gewesen und sie wären heute mit ihrer Idee entweder gescheitert, oder unter ferner liefen unterwegs.

Der einzige Unterschied, gegenüber einem normalen Unternehmen, das mit dem Ziel gegründet wird, zur persönlichen Freiheit des Gründers beizutragen, ist die Geschwindigkeit, mit der das Ziel erreicht wurde. Sofern es überhaupt das ursprüngliche Ziel der Gründer war.

Fakt ist - wenn du in keinem Bereich deines Lebens so richtig vorwärts kommst, obwohl du durchaus engagiert bist und auch große Träume hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du Wünsche und Träume hast, die sich widersprechen - oder sogar gegeneinander arbeiten.

Nimm das Beispiel des Selbständigen, der gerne ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen will, aber das Verkaufen hasst und es vermeidet, wo immer es geht. Wird das funktionieren?

Theoretisch kann man den Verkauf delegieren und es seinen Angestellten überlassen, die eigenen Angebote zu verkaufen. Viele Selbständige geben sich auch der Illusion hin, online könne man sich hinter dem eigenen Laptop verstecken und das Internet würde für einen verkaufen. In der wirklichen Welt stimmt weder das eine noch das andere.

Auch online wird aktiv verkauft. Es gibt zwar Wege und Strategien, da baut sich der Verkauf langsam und fast logisch auf - aber ganz am Ende, wo es darum geht, dass der Kunde dir Geld überweist, oder sich mit dem Kauf zumindest dazu verpflichtet es zu tun, da muss aktiv verkauft werden. Bei höherpreisigen Angeboten im Normalfall persönlich - oder dann eben in schriftlicher Form.

Angestellte oder freiberufliche Verkäufer können dem Unternehmer zwar die Hauptarbeit im Verkauf abnehmen, aber du wirst sehr schnell feststellen, dass die Leistungen keine Spitzenwerte erreichen werden, wenn der Chef des Ganzen nicht ein Mindestmaß an Vorbild in diesem Bereich mitbringt. Das liegt in der Natur der Sache. 

Finde deine Zielkonflikte

Eine deiner Hauptaufgaben auf deinem Erfolgsweg ist also, die Widersacher in dir selbst zu identifizieren. Wo hast du Ziele und Träume, die gegeneinander arbeiten, oder die sich im Wege stehen?

Wo lebst du Werte, die sich widersprechen? Auch das kann die Ursache dafür sein, dass du nicht weiterkommst. Vielleicht hast du einen starken Drang in Freiheit zu leben, aber auch große Angst davor zu scheitern, also ein großes Bedürfnis nach Sicherheit. Dann wirst du immer wieder die eigenen Anstrengungen torpedieren, die mit Risiken verbunden sind - und Freiheit ist nun mal immer mit Risiko verbunden.

Wenn es dir nicht gelingt, diese inneren Konflikte zu klären und eine klare Entscheidung zu treffen, wie dein Weg aussehen soll, dann bleibst du auf dem Stand des dreijährigen Kindes, dass sein Schicksal vor unlösbare Aufgaben stellt. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.

Vielleicht wird es dir in manchen Fällen gelingen, intelligente Kompromisse einzugehen, aber genauso oft wirst du feststellen, dass manche Dinge nur im Paket erhältlich sind. Wer andere begeistern und überzeugen will, der muss seine Angst vor Ablehnung überwinden. Denn wer auf andere zugeht, wird nicht immer mit offenen Armen empfangen - na und?

Wenn du etwas Großes erschaffen oder erreichen willst, das du mit deinen bisherigen Mitteln und Werkzeugen nicht erreicht hast, dann musst du wachsen und dich verändern - dann musst du aus dem gewohnten Umfeld und Trott ausbrechen und dazu lernen. Das wird unweigerlich dazu führen, dass du auch mal falsch liegst, Fehler machst und zurückgeworfen wirst. Das ist der Weg zum Erfolg, der automatisch im Paket enthalten ist. Das ist auch nichts Schlimmes - du musst nur deinen Frieden damit schließen - es ist einfach ein Teil des Ganzen.

Finde deinen Weg - auch wenn es harte Entscheidungen erfordert. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass du dem großen sportlichen Ziel, die Zeit mit Freunden opfern musst. Es kann aber auch bedeuten, dass du dich mit weniger Erfolg im Sport zufrieden gibst, und dafür mehr Spaß am Feiern und Ausgehen hast. Es ist deine Entscheidung - nur wenn du unentschlossen hin und her schwankst, wirst du weder das eine noch das andere erreichen. Oder die Entscheidungen werden sich mit der Zeit von alleine ergeben, unabhängig ob es die für dich richtigen sind.

Viel Erfolg dabei, die für dich richtigen Entscheidungen zu treffen und alles Gute auf deinem Weg.

Bis bald
dein
Gerd Ziegler

About the Author Gerd Ziegler

Gerd Ziegler hat Betriebswirtschaft studiert und seinen Master in Business-Administration (MBA) an der Business-School der University of East-London abgelegt. Er ist seit 1999 selbständig und unterstützt Unternehmer und solche die es werden wollen dabei, ihr Leben und ihr Business mit Freude und größtmöglicher Freiheit zu gestalten. Hier gibt es Infos zu den bisher erschienenen Büchern: Bücher von Gerd Ziegler

follow me on:

Leave a Comment:

1 comment
Gunter Hagen says 17. Mai 2020

Genau so sehe ich es auch. Vielen Dank

Reply
Add Your Reply

Jetzt Zugang sichern!

Der Zugang zum internen Bereich beinhaltet regelmäßige Inspirationen und Informationen zu aktuellen Inhalten. Außerdem werden laufend Kurse, E-Books, Checklisten und Live-Events für die Mitglieder bereitgestellt!

Ja, ich möchte dabei sein. Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und stimme zu und ich möchte die E-Mails erhalten!